16. April 2017

Traditionelles Osterfeuer

Nachdem die Fackeln an die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr verteilt waren und lichterloh brannten, durfte um 19:30 Uhr bei leicht windigem Wetter das Osterfeuer angezündet werden.

Bevor es aber soweit war, bedurfte es einer Menge Vorbereitung. Es wurde an zwei Samstagen vor Ostern von Mitgliedern der Feuerwehr Buschwerk angenommen und an einem Samstag auch Brennmaterial auf Wunsch abgeholt. Für das leibliche Wohl wurden Getränke und Bratwürste geordert und sodann die Grillmeister bestimmt. Weiter wurden das Schankteam, das Aufbau- und Abbauteam und die Brandwache eingeteilt. Nachdem alles erledigt war, konnte der Ostersamstag kommen.

Am Samstagnachmittag war es dann soweit; ein etwa 20 Mann starkes Team der Feuerwehr nahm seine Arbeit auf: Die Zelte wurden aufgebaut, die Getränke bereitgestellt, die Stromversorgung sichergestellt, der Grill vorbereitet etc. Nachdem die eingeteilte Brandwache alles kontrolliert und für in Ordnung befunden hatte, waren um 19 Uhr alle Vorbereitungen abgeschlossen, damit die Veranstaltung gut ablaufen konnte.

Im Laufe des Abends wurden bei bester Stimmung fast alle Bratwürste verzehrt und auch die Getränke nicht verschmäht. Dank aller fleißiger Helfer war es ein gelungener Abend, der den Dorfbewohnern die Möglichkeit gab, sich anlässlich diese Osterbrauchtums mit der Familie mit Freunden, Bekannten, Gästen, Nachbarn etc. auf einen netten Plausch zu treffen.

Nachdem die letzten Besucher gegangen waren, wurde noch zu später Stunde der gesamte Aufbau ab- und weggeräumt.