02. Juni 2021

2/2021

Einsatz F1 Feuer

 

Während der Mittagszeit stieg aus der Brandruine vom Vortag Rauch auf, so dass wieder eine Alarmierung, dieses Mal unter dem Einsatzstichwort „Feuer 1“, erfolgte. Unterstützung erhielten wir von der Stützpunktfeuerwehr Blender. Die aufflammenden Glutnester konnten schnell gelöscht werden, so dass der Einsatz der ca. 40 Feuerwehrleute nach ca. 2 Stunden beendet war.

 


01. Juni 2021

1/2021

Einsatz F3 Feuer

 

Am Vormittag des 01. Juni gegen 8:13 Uhr wurden die Mitglieder der Feuerwehr Intschede und weitere Nachbarwehren durch lauten Sirenen- und stillen Funkmeldeempfänger/Pager-Alarm von ihren Arbeitsstellen geholt.

 

Die Alarmierung lautete: „Dachstuhlbrand mit Personen in Gefahr“. Der Einsatzort war ein von mehreren Familien bewohntes ehemaliges landwirtschaftliches Anwesen. Zunächst wurde „Feuer 2“ ausgelöst, was sich am Einsatzort als nicht ausreichend herausstellte. Eine Erhöhung der Alarmstufe war unumgänglich; es wurden weitere Wehren alarmiert.

 

Es stellte sich vor Ort glücklicherweise heraus, dass sich keine Personen mehr im Gebäude aufhielten. Die Einsatzkräfte retteten allerdings noch einen Hund und eine Katze. Danach konnten sich die alarmierten Feuerwehren aus Intschede, Blender, Einste/Holtum-Marsch, Morsum, Wulmstorf, Thedinghausen und Dibbersen-Donnerstedt voll und ganz auf die Brandbekämpfung und die erforderliche Wasserversorgung konzentrieren.

 

Eine weitere Alarmierung der Drehleitern aus Achim und Verden wurde notwendig. Der Bedarf an Löschwasser vor Ort war nicht gedeckt, eine Wasserförderung über eine lange Wegestrecke musste eingerichtet werden, damit den ca. 100 Einsatzkräften genügend Löschwasser zur Verfügung stand. Zur Brandbekämpfung wurden neben den beiden Wenderohren der Drehleitern auch unzählige B- und C-Rohre eingesetzt.

 

Wegen der starken Rauchentwicklung, wurden die Intscheder Einwohner über Rundfunk gewarnt und gebeten, Fenster und Türen zu schließen.

 

Für eine willkommene Erfrischung der Einsatzkräfte sorgten die Inhaber der Intscheder Bauernhof-Eisdiele mit ihren Leckereien.

 

Zum Ablöschen der Brandnester im Rahmen der Brandsicherheitswache blieb die Feuerwehr Intschede noch bis ca. 0:30 Uhr an der Einsatzstelle.